Zur Neuengland 2009 Startseite
Home
Zur Person
USA 2011
USA 2009
USA 2008
Kanada 2007
Malta
USA 2003
Hurtigruten
Kreta 2002
Hong Kong 2000
Norwegen'97
Astronomie
Feldberg'99
Gästebuch
What's new?
Impressum

© 2010-2020
Uwe Logemann

Letzte Änderung:
21.02.2020

6498 Zugriffe
Seit: 23.1.2010
 

Mystic - Newport

[ << | Home | Route | Tipps | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | >> ]

Mystic Seaport

Mystic Seaport

Irgendwie war die Nacht ein wenig kurz. Gegen 8:15 Uhr sind wir beim Frühstück. Das Frühstück im Hyatt Place ist gut – endlich auch mal kein Wegwerf-Plastikgeschirr. Richtige Tassen und Messer und Gabeln aus Metall. Das erste mal dieses Jahr… Waffeln gibt es zwar nicht, aber Toast und Bagels und Obst. Der Kaffee ist gut, ebenso der O-Saft. Das schicke Ambiente tut sein übriges.

Wir buchen nach dem Frühstück noch via Telefon das Jailhouse Inn in Newport. Dann geht es los – die eine Meile oder so zum Mystic Seaport. Dort halten wir uns bis ca. 14:30 Uhr auf und schauen uns die alten Segelschiffe und die alte Häuschen an, die so eine Art Freilichtmuseum bilden.

Mystic Seaport

Mystic Seaport

Das schöne Wetter erlaubt uns auch endlich mal wieder, ein paar hübsche Bilder zu machen. Wir fahren dann auf der 1 in Richtung Narraganset, biegen aber vorher noch zum Leuchtturm bei Point Judith ab. Leider ist der komplett eingezäunt… da kann man Fotos vergessen, und auf’s Gelände kommt man als Besucher nicht.

Dann fahren wir nach Narraganset und drehen dort im Auto eine Runde, bevor wir  über den Hwy 1A zum Hotel nach Newport fahren. Über zwei Brücken kommen wir nach Downtown , wo wir in Kürze auch im Hotel ankommen. Wir checken ein, schnappen die Fototaschen und drehen eine Runde durch den Historic District und zu Long Wharf.

Auf dem Ocean Drive

Auf dem Ocean Drive

Dann gehen wir zurück, steigen noch mal ins Auto, um auf den Ocean Drive zu kommen. Vorher fahren wir an der Nähe vom Cliff Walk durch das Villenviertel und vorbei an den Mansions. Geradezu herrschaftliche Villen im englischen Stil, sieht alles nach sehr viel Geld aus. Parken kann man dort zumindest auf der Hauptstraße und den einsehbaren Nebenstraßen leider nirgends.

Auf dem Ocean Drive ankommen machen wir hier und da ein paar Bilder. Die Sonne verschwindet jetzt häufiger zwischen größeren Wolken.

Bald geben wir die Hoffnung auf einen Sonnenuntergang am Ocean Drive auf und fahren zum Hotel zurück.

Möwe im Abendlicht

Möwe im Abendlicht

Als wir fast wieder da sind kommt dann doch noch mal die Sonne raus, aber das ist für uns zu spät.

[ Weiter zu Tag 13 >> ]

Tipps zum Tag:

Der Mystic Seaport ist auf jeden Fall sehenswert. Einen halben Tag kann man da locker verbringen. Für Newport braucht eigentlich einen ganzen Tag - wir beschränken und heute auf einen Rundgang und den Ocean Drive - die Mansions kommen morgen dran.

Nützliche externe Links für zum Tag:

Die Route:

 

[ << | Home | Route | Tipps | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | >> ]

Tag 12:
Mystic - Newport
29.9.2009

Wetter:
Morgens schon sonnig, aber ein frischer Wind. Maximal 71°F. Gegen Abend mehr und mehr wolkig.

Bundesstaat:
Connecticut, Rhode Island

Gefahren:
75 Meilen

Hotel:
Jailhouse Inn, Newport
Das Zimmer ist nicht riesig, aber ausreichend und hat Stil. Die Lage ist 1A und das Frühstück verdient einen Extrapunkt. WiFi auch inklusive.

Fakten und Tipps zur Reise:
siehe hier

Bildergalerie zur Reise:
siehe hier

Fotokalender:
13 Bilder dieser Reise als Fotokalender hier zu bestellen